Sie sind hier

Sondierungsgespräche: Erinnern Sie Horst Seehofer an Frieden und Abrüstung

News | Di, 12/19/2017 - 17:41

Sondierungsgespräche: Erinnern Sie Horst Seehofer an Frieden und Abrüstung

Anfang Januar beginnen Sondierungsgespräche von CDU/CSU und SPD.
Bitte sorgen Sie mit dafür, dass Frieden, Gerechtigkeit und Abrüstung in den Verhandlungen nicht unter den Tisch fallen.

Schreiben Sie eine E-Mail an den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer:

(Kopieren Sie dazu den untenstehenden Text in Ihre E-Mail.)

Sehr geehrter Herr Seehofer,

die Sondierungen von Union und SPD für eine neue Bundesregierung finden in einer Zeit statt, in der Frieden vielerorts in großer Gefahr oder schon verloren ist. Zivilgesellschaft, globale Gerechtigkeit und internationale Kooperation geraten weltweit so stark unter Druck wie lange nicht. Angesichts dieser großen Herausforderungen sollten zivile Friedenspolitik und die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsagenda zentrale Themen einer neuen Koalition sein.

Die nächste Bundesregierung sollte die zivile Friedensförderung stärken, insbesondere durch eigenständige zivilgesellschaftliche Organisationen wie im Zivilen Friedensdienst; und sie sollte ebenso entsprechende Programme und Institutionen der Europäischen Union, der Vereinten Nationen und anderer internationaler Organisationen vorrangig ausbauen.

Eine nächste Bundesregierung sollte mehr unternehmen, um die gefährliche, globale Aufrüstungsspirale zu stoppen und neue Abrüstungsinitiativen vereinbaren. Eine Erhöhung der Verteidigungsausgaben zur Erreichung des 2%-Ziels der NATO würde nicht nur die Aufrüstungsspirale befeuern, sondern auch Deutschlands Verschuldung in die Höhe treiben und jegliche Spielräume für wichtige Zukunftsinvestitionen zunichte machen.

Prävention von Krisen und Konflikten zahlt sich aus: Deshalb sollte eine neue Bundesregierung die Ziele der Globalen Agenda für nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Dazu muss sie weit stärker bei den Ursachen von Krisen und Konflikten ansetzen: durch die Beseitigung von Armut, durch den Schutz der Natur, durch soziale Gerechtigkeit, durch demokratische Teilhabe und durch Geschlechtergerechtigkeit. Es braucht jetzt von Deutschland entschlossene Weichenstellungen, damit die globalen Nachhaltigkeitsziele erreicht werden.

Ich bitte Sie, diese drängenden Zukunftsfragen in die anstehenden Sondierungen für eine neue Regierung aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

...

Senden Sie jetzt Ihre E-Mail an den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer.

(Bild: forumZFD/Björn Kietzmann)